Rhizarthrose


40 Bei einer Rhizarthrose spricht man von einem Verschleiß des Daumensattel- gelenkes, der über das übliche Maß, bedingt durch Alter und Beanspruchung, hinaus geht. Im Röntgenbild ist    erkennbar, dassder Gelenkspalt stark verkleinert ist, was dazu führt, dass der Mittelhandknochen des Daumens direkt mit den Handwurzelknochen in Kontakt kommt, ohne das Knorpel eine isolierende Gleitschicht bildet. Dieses Reiben von “Knochen auf Knochen” verursacht strake Schmerzen, so dass die Betroffenen oftmals nicht mehr in der Lage sind fest mit dem Daumen zu greifen.

 

 

 

Abhilfe schafft eine maßgefertigte Rhizarthrose Extensions Orthese

 

39Die REO – Orthese setzt genau dort an, wo die Schmerzen entstehen. Durch ein spezielles Verfahren entsteht ein individuelles Hilfsmittel, welches genau an die Hand des jeweiligen Patienten angepasst ist. Zunächst wird durch einen eigens entwickelten Testgriff ermittelt, ob eine Versorgung mit der Rhizarthrose Estensionsorthese für den Patienten in Frage kommt. Ist dieser Test erfolgreich kann die Herstellung der Orthese geplant werden. Durch leichten Druck gegen den Mittelhandknochen des Daumens, wird der durch die Arthrose verkleinerte Gelenkspalt wieder verbreitert. So ensteht sofortige Linderung der Schmerzen bis hin zur sofortigen Schmerzfreiheit. Nach erfolgter Anpassung muss die Orthese für einen Zeitraum von 6 – 9 Monaten Tag und Nacht getragen werden (23 Stunden pro Tag). Nach dieser “Heilungsphase” genügt es häufig, die Orthese nur noch nachts zu tragen. Viele der Anwender können dann tagsüber auch ohne Orthese schmerzfrei agieren.

Die Anfertigung der Orthese erfolgt in mehreren Schritten:

Schritt 1 (erster Tag): Patientengespräch, Durchführen des Testgriffes und Anpassen der individuellen Orthese

Schritt 2 (zweiter Tag): Abholung der Orthese und Kontrolle

Schritt 3 (dritter Tag): Kontrolle auf Druckstellen. Sollte keine initiale Entzündung vorgelegen haben kürzen wir das Daumenrohr. Hierdurch wird der Daumen entsprechend der Vorgaben im Grundgelenk beweglich.

Schritt 4 (vierter Tag): Umstellen der Extensionspelotte

Schritt 5 (fünfter Tag): Sollte eine initiale Entzündung vorgelegen haben, kürzen wir heute das Daumenrohr.

Schritt 6 (eine Woche später): Abschließende Kontrolltermin

Schritt 7 (eine weitere Woche später): Erneute Kontrolle der Passform

Schritt 8: Alle drei Monate sollten Sie sich zu einem Nachsorgetermin erneut vorstellen.

Die Rhizarthrose Extensions Orthese ist ein gebrauchsmustergeschütztes orthopädisches Hilfsmittel, entwickelt von der Sögeler Orthopädietechnik.
Wir sind als lizensierter Partner als einziges Unternehmen in den Landkreisen Borken, Gelsenkirchen, Kleve, Recklinghausen und Wesel sowie in den kreisfreien Städten Bottrop, Duisburg, Essen, Oberhausen und Mühlheim berechtigt, die Orthese entsprechend des Gebrauchsmusterschutzes anzubieten und herzustellen.

Weitere Fragen beantworten wir Ihnen gerne telefonisch oder persönlich.

Wir freuen uns auf Sie